Erziehung ist Ehrensache/Erziehen kann man, muss man aber nicht!

Ein Sprichwort sagt:

„Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmer mehr. Oder der Apfel fällt nicht weit von Stamm.“

Ich möchte dies als Einstieg nehmen um euch von einer Geschichte zu erzählen die so statt gefunden hat!


Tja, wie soll ich es sagen, ich mag Kinder doch einige gehören in die Kategorie „Arschlochkinder“. Ich glaube so würde sie ein recht berühmter Komiker nennen. Nun zurück zur Geschichte, da stehe ich hinter der Theke meiner Arbeitsstelle und dieses Kind (Ausdruck von der Gehirnwindung geändert) grabscht in die Aufsteller mit den Süßwaren und steckt sich eine handvoll Gummibärchen in den Mund. Ich als netter Mensch sage zu Ihm: „Kleiner du darfst nicht einfach alles anfassen und erst recht nicht einfach essen.“ Darauf entgegnet er mir dieses nette Wort mit den vier Buchstaben die sich fast alle am Anfang des Alphabets befinden. Also werde ich etwas ich sag mal lauter und versuche Ihm zu erklären er sei nicht zu hause und könnte gerne so mit seinen Erzeugern sprechen. Was soll ich sagen, die Erzeugerin fand das Gespräch zwischen Ihrem mini rapper und mir so interessant das sie gleich mit einer Stimme die ich glaub auch Felsen zum zerspringen bringen würde ein Donnerwetter an Nettigkeiten vom Stapel ließ die selbst Ihre Mutter nicht hätte hören wollen. Ich sei ein Ars**, Wi**** und viele viele mehr. Aber der geilste Spruch den Sie noch machte war folgender. Wie heißt es immer so schon, ich zitiere aus den Gedächtnisprotokoll: „Ich komme mit meinem Mann und meinem Sohn schon fast 15 Jahre in Ihr Geschäft und ich werde mich über sie beschweren, sie werden von Ihrem Chef hören, den kenne ich nämlich auch. Er wird sie feuern und dann werden sie sehen was sie davon haben.“ Als sie Fertig war gab ich Ihr den Telefonhörer und sagte für Sie, den in der Zeit in der sie dieses ich sag mal Hassgewitter los ließ und unter der Voraussetzung das ich die Dame ( arbeite jetzt schon 10 Jahre für den Verein hier) noch nie gesehen habe, rief ich meinem Chef an. Darauf sagte sie: „ Was soll ich mit dem Hörer“. Ich zu Ihr: „ Ihr Freund ist am Apparat, ich dachte bevor sie Hälfte vergessen ruf ich Ihn schnell an und sie können Ihn gleich alles Berichten!“ Das hat Ihr wohl die Sprache verschlagen, den sie einfach nicht mit Ihm reden. Also sagte ich Ihm man wolle sich über mich beschweren worauf er nur sagte: „Haben Sie was gemacht? Ach ist egal, es wird schon gerechtfertigt gewesen sein!“ Und was soll ich sagen nach diesem Schreckmoment für Madame, nahm sie Ihr Kind und wollte gehen. Sie ging mit den Worten das sie das Ladenlokal nicht/nie mehr betreten wollte. Ich wartete bis sie Ausgangstür in den Händen hielt, dann sagte ich:“ Moment nochmal, ich würde sie nicht aufhalten wenn es nicht Wichtig wäre, aber wer zahlt den jetzt die Gummibärchen?“ Als sie sich wütend auf den Weg zu mir machte sagte ich in schleimiger und freundlich Art zu Ihr. „Ach wissen sie was ich schenke Ihrem Sohn die Fruchtgummis, denn bei diesem ausgeprägtem Wortschatz wird er irgendwann nur noch Flüssignahrung essen können.“ Sie legte eine 180° Wendung hin und verließ unter lauter Geschrei den Laden. Ich fing an zu träumen und dachte mir wie schön es jetzt wäre wenn einer Kevin oder wie das Kind auch immer hieß ( glaubt mir der sah wie ein Kevin aus) just in diesem Augenblick vor der Tür von einem seiner Altersgenossen eine gefeuert bekäme und er ab jetzt endlich mal das vorlaute Maul halten würde. Ich hätte dem Kind auch eine Tüte Bonbons gegeben nur um das Gesicht der Mutter zusehen wie sich Ihr Kind so „schlägt“ im Alltag.


Nun nur noch zum Nachtrag: Ich bin nicht dafür das man Kinder schlägt, glaube aber das die eine oder andere Backpfeile einer Kindheit eher hilft als sie zu verderben. Sie zu schlagen ist falsch, aber man muss Ihnen auch die Grenzen aufzeigen können.


3 Kommentare 13.8.13 16:28, kommentieren

Einleitung und Aufgabengebiet

Ich habe mir überlegt, dass ich hier von meinen Erfahrungen in meinem Leben und bei meinem Job erzählen werde. Also viel Spaß und nicht vergessen es wird nichts so Heiß verurteilt, wie es verklagt wird! Wie ich höre glauben einige dass ich völlig bescheuert bin. Da sag ich nur JA das mag sein, aber ich bin recht zu frieden mit meinen Special Effekts.

12.8.13 16:38, kommentieren

Ich bin da wo die Welt sein sollte.

Guten Tag, liebe Follower und Interessenten.

 

Willkommen zu meinen Blog indem es um meine Welt geht. Ja genau MEINE Welt, dieser kleiner Mikrokosmus der sich in meinem intellektuell verstümmelten Hirnwindungen befindet.* 

 

 

 

*Ich hoffe Ihr habt genau soviel Spass beim Lesen wie ich beim schreiben.

 

9.8.13 15:07, kommentieren